Termine

Do 30.Mai 00:00
Wanderfahrt Emden
So 23.Juni 11:00-00:00
Frühstück der Ruderer

Am Wochenende des 16. und 17. September traten acht Wormser Ruderer bei der Großauheimer Herbstregatta an und konnten vor allem am Sonntag mit vielen Siegen überzeugen.

Unter der Leitung von Trainer Michael Schambach konnte Niko Urbach am Samstag seinen Einer in einem Feld aus drei Booten für sich entscheiden und bescherte dem Wormser Ruderclub den einzigen Tagessieg. Alle anderen Wormser mussten sich in einigen knappen Rennen in starken Gegnerfeldern mit zweiten und dritten Plätzen zufrieden geben und daraus Motivation für den Folgetag ziehen.

Der Sonntag begann vielversprechend mit einem Sieg von Moritz Nultsch im schweren Männer-Einer. Diesen Erfolg konnte er im schweren Männer-Doppelzweier mit Noah Heinzel wiederholen, was den dritten Wormser Erfolg einbrachte. Noah und Moritz erruderten ebenfalls den vierten Sieg für die Wormser im Schwergewichts Männer Doppelvierer zusammen mit Lukas Scheuren und Joel Henny, der kurzfristig eingesprungen war und als Lautsprecher im Boot das Quartett zur Höchstleistung antrieb.

Überzeugend sicherte sich Louis Keil im schweren Junior-A-Einer den Sieg, nachdem Niko seine tolle Form vom Vortag bestätigen konnte und seinen Leichtgewichts-U17-Einer als erstes über die Ziellinie ruderte. Lukas und Phillip Hopp mussten sich der starken Konkurrenz in ihren Einern geschlagen geben und konnten nicht an ihre Siege aus Limburg zwei Wochen zuvor anknüpfen.

Nach dem siegreichen Wochenende muss nach kurzer Regeneration jedoch der volle Fokus auf die kommende Aufgabe in Trier gelegt werden: die Teilnahme an den Südwestdeutschen Meisterschaften.

Am Ende der Regatta lässt besonders der Doppelvierer kommendes Wochenende auf einen Titel hoffen, aber auch in den anderen Bootsklassen werden die Wormser um Siege kämpfen.