Wormser Ruderclub Blau Weiss von 1883 e.V. - Der Verein
 

Der Wormser Ruderclub Blau-Weiß wurde 1947 gegründet, verschmolz 2006 mit der Wormser Rudergesellschaft Worms von 1883 und heißt seitdem Wormser Ruderclub Blau-Weiß von 1883. Wie im Namen verankert, wurde 1883 zunächst die Rudergesellschaft Worms 1883 gegründet, ­ und zwar im gleichen Jahr wie der Deutsche Ruderverband. 1911 wurde mit dem Wormser Ruderverein ein zweiter Club gegründet.

Ausgangspunkt der heutigen Vereinslage war das Jahr 1947, als der Ruder-Club als Nachfolger der nach Kriegsende verbotenen beiden Wormser Rudervereine gegründet wurde und sein Domizil an der Rheinpromenade bezog. Mitte der 50er folgten die Reaktivierung der Rudergesellschaft sowie ein Streit um Gelände und Bootshaus, das letztlich durch die RG abgebaut und auf der hessischen Rheinseite wieder aufgebaut wurde. Fortan bestanden nebeneinander zwei Vereine, die aktiv Rudersport betrieben. 2006 entschied man sich aber, gemeinsam zu rudern und die beiden Vereine zu verschmelzen, um so nicht zuletzt die Kräfte zu bündeln. Es entstand dann der Wormser Ruderclub Blau-Weiß von 1883 e.V. mit derzeit rund 370 Mitgliedern (Stand 2016).

Der Club verfügt im Bootshaus in Worms über einen eigenen Kraftraum mit diverse Ergo- und Trainingsmaschinen, ein Hallenruderbecken und einen Jugendraum mit Kicker und Küche. Im Winter wird zum Ausgleich auch Sport (Gymastik, Turnen, Ballsport) in den Turnhallen der Stadt Worms betrieben. 

Der Wormser Ruderclub pflegt die klassischen Vereinswerte "Kameradschaft" und "Geselligkeit". Eine Reihe von traditioniellen und saisonellen Veranstaltungen finden jedes Jahr statt, von "Bootsauffahrt" am Neujahrstag, Picknick im Mai, Zeltlager im Sommer und Feuerzangenbowle im Dezember.