Termine

Do 30.Mai 00:00
Wanderfahrt Emden
So 23.Juni 11:00-00:00
Frühstück der Ruderer

Mit einer Satzungsänderung, einer Neuwahl im Vorstand und einer Ernennung zum Ehrenmitglied hatte der Wormser Ruderclub Blau-Weiß drei spezielle Punkte auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung, die bei gutem Besuch in der Gaststätte „Al Fiume“ stattfand. Die 1. Vorsitzende Sabine Teigland konnte über ein erfolgreiches Jahr 2023 berichten. Sorge bereitet allerdings der Mitgliederrückgang. Die Werbung neuer Mitglieder steht mit bereits geplanten Aktionen dieses Jahr im Vordergrund.

Bild: Susanne Müller-Schambach

Der Vorstand vom Wormser Ruderclub Blau-Weiß überreicht dem neuen Ehrenmitglied Walter Weissenrieder (Mitte) seine Ernennungsurkunde: Stefan Künstler, Holger Schwarzer, Sabine Teigland, Jochen Geiger (v.li.)

 

Sportlich stachen 2023 ein Vizetitel bei den Deutschen Meisterschaften und ein Vizetitel bei den Deutschen Jugendmeisterschaften heraus. Ein besonderer Dank ging dabei an Trainer Michael Schambach für seine erfolgreiche Arbeit.

Im Breitensport gab es viele erlebnisreiche Fahrten auf verschiedenen Gewässern im In- und Ausland. Sehr erfolgreich agierte wieder Uschi Renner, die neue Mitglieder durch Schnupperkurse gewinnen konnte und mittlerweile einen großen Stamm an breitensportlich orientierten Ruderinnen und Ruderern ausbildet. Sehr engagiert kümmerte sich Claudia Burkhardt um Kinder und Jugendliche, unterstützt von Steffen Burkhardt und Joel Henny. Im Schulrudern konnte erneut mit dem Eleonoren-Gymnasium eine Ruder-AG starten, die momentan Lukas Schambach betreut.

Im Bausektor gab es wieder mehrere aufwendige Projekte, wobei die Sanierung des Ruderbeckens sich als besondere Herausforderung entwickelte. Ein besonderer Dank für seinen unermüdlichen Einsatz ging an den Bauvorsitzenden Stefan Künstler. Sehr viel zu tun hatte auch Klaus Prinz, der viele Extra-Arbeitseinsätze hatte, um den Bootspark und auch andere Dinge in Ordnung zu halten. Um die Überarbeitung der Satzung, die mittlerweile nicht mehr zeitgemäß war, hatte sich der Ältestenrat gekümmert und in Abstimmung mit dem Vorstand einen Entwurf schon vor der Mitgliederversammlung veröffentlicht. Einstimmig konnte die neue Satzung des Vereins verabschiedet werden. Ralph Schärf, der seit 2001 das Amt des Schatzmeisters sehr gewissenhaft ausgeführt hatte, stand bei den Wahlen nicht mehr zur Verfügung. Im geschäftsführenden Vorstand, der seit 11 Jahren unverändert blieb, musste somit neu gewählt werden. Jochen Geiger, bisheriger Schriftführer, übernimmt die Tätigkeit des Schatzmeisters und Tobias Huwe, bisher im Beirat in der Öffentlichkeitsarbeit tätig, rückt als Schriftführer in den Vorstand auf. Eine besondere Ehrung ging an diesem Abend an Walter Weissenrieder. Er ist mittlerweile 65 Jahre Mitglied und hat in dieser Zeit den Verein im sportlichen, kulturellen und besonders im baulichen Bereich wesentlich mitgeprägt. Für sein unermüdliches Engagement erhielt er bereits die Vereinsnadel mit „gekreuzten Skulls“, die Ehrung vom LSB und die Sportplakette in Silber der Stadt Worms. Einstimmig wurde er für sein Lebenswerk im Wormser Ruderclub Blau-Weiß zum Ehrenmitglied gewählt.