Archiv

Powered by mod LCA

Termine

Sa 18.November 18:00-22:00
Siger- und Jubilarenehrung mit Feuerzangenbowle
Do 7.Dezember 15:00-18:00
Kaffeekränzchen der WRC-Damen
Sa 9.Dezember 13:00-17:00
Nikolausrudern
So 10.Dezember 13:00-17:00
Nikolausrudern
Mo 11.Dezember 13:00-17:00
Nikolausrudern

1x Platz 1 und 4x Platz 2. so lautete das Endergebnis für den Wormser Ruderclub Blau Weiss beim 4. Lauf zur Deutschen Ruderergometer-Meisterschaft dem 6. Ergo-Cup Rhein-Neckar in Ludwigshafen, der mit knapp 600 Teilnehmern, darunter auch Olympiateilnehmer, wieder bestens besetzt war.

Bei den Jungen 13 Jahre und jünger im, Leichtgewicht, gab es einen Doppelsieg von Jonas Burkhardt in einer Zeit von 3:58.4 vor Markus Feils in 4:01.5, der im Endspurt noch den Kampf um Platz 2 für sich entscheiden konnte. Ebenfalls erfolgreich war den Jungen-Vierer 14 u. jünger mit Daniel Jung, Jakob Heeß, Cedric Lott, Florian Marx, alle Jahrgang 2000, der nur knapp hinter dem Vierer aus Mannheim der ausschließlich mit Jahrgang 1999 besetzt war, ins Ziel kam. Daneben wurde auch Lars Vogel von Trainerteam Oskar Schütt und Uschi Renner bei den Leichtgewichten Jungen 14 Jahre ins Rennen geschickt, der einen sich mit einem beherzten Rennen einen Platz im Mittelfeld sichern konnte.

Neben der Jugend waren auch die „älteren“ Ergorecken im Einsatz. Marcus Schug startete im Einzel über die 1000m und belegete hinter dem mehrmaligen Welt- und Europameister Jens Raab aus Frankfurt den 2. Platz in neuer persönlicher Bestzeit, damit sicherte er sich auch vor dem Finale der Deutschen Meisterschaft ,am kommenden Wochenende, den momentanen zweiten Platz der deutschen Rangliste.

Wie schon in Frankfurt bildete der Wormser Ruderclub im Achter wieder eine Renngemeinschaft mit dem Mannheimer RC und belegte auch hier hinter dem Bundesligaachter der Frankfurter Germania Platz 2. Im „Boot“ oder besser gesagt auf den Ergometern saßen hier für den WRC Jan Dehoust, Martin Veit und Marcus Schug.