Archiv

Powered by mod LCA

Termine

Do 7.Dezember 15:00-18:00
Kaffeekränzchen der WRC-Damen
Sa 9.Dezember 13:00-17:00
Nikolausrudern
So 10.Dezember 13:00-17:00
Nikolausrudern
Mo 11.Dezember 13:00-17:00
Nikolausrudern

 Auf dem Siegerpodest beim Ludwigshafener Ergo-Cup: Daniel Jung (li.) als Zweiter und Jonas Burkhardt als Sieger sammelten für den Wormser Ruderclub Blau-Weiß die ersten Erfolge (Foto: Sabine Teigland)

Mit zwei Siegen beim 7. Ergometer-Cup Rhein-Neckar starteten die Ruderer vom Wormser Ruderclub Blau-Weiß in die neue Saison.

Der Ruderergometer , ein mittlerweile bekanntes Trainingsgerät, wird nicht nur zu Fitnesszwecken eingesetzt sondern es wird auch eine deutsche Rangliste ausgefahren. Marcus Schug (Jahrgang 1977), der vor zwei Jahren bereits Zweiter der deutschen Rangliste seiner Altersklasse über die 1000 Meterstrecke werden konnte, startete in Ludwigshafen über die 350 Meter-Sprintdistanz der offenen Männerklasse. Dreizehn Meldungen gab es in dieser Disziplin. Marcus Schug begann die ersten Meter gewohnt sehr schnell und beendete als Erster mit 52,9 Sekunden das Rennen hauchdünn vor dem Saarbrücker Ruderer.  Die weiteren Starter hatten mit dem Sieg nichts mehr zu tun. Grund zur Freude gab es nach dem Rennen der Jungen, Leichtgewicht 14 Jahre. Jonas Burkhardt, der bereits letztes Jahr gewinnen konnte, setzte sich auch dieses Jahr mit seiner Siegerzeit von 3,45 Minuten durch. Mit einem zweiten Platz (3,52 Minuten) überzeugte auch Daniel Jung.  Mittelplätze erruderten sich im schweren Jungen-Einer 14 Jahre Markus Feils (3,41 Minuten) und die erstmals über die 1500 Meterdistanz startenden  Junioren Lars Vogel und Patrick Hofmockel.

Ergometerspezialist Marcus Schug vom Wormser Ruderclub Blau-Weiß siegte in Ludwigshafen über die 350-Meterdistanz (Foto: Sabine Teigland)

 

Erste Wettkampferfahrung

Ein kleines aber feines Fast-AnfängerTeam wagte sich an den Ergo-Cup über die 350 Meter-Sprintstrecke. Christian wurde von Andi lautstarkt motiviert; Oskar von Lukas. Das Ergebnis konnte sich wahrlich sehen lassen: Oskar fuhr 0:57,9 und Christian als absoluter Anfänger einer 1:00,9. Herzlichen Glückwunsch an Alle 4, denn es war hervorragende Team-Arbeit.

 
v.l.n.r.: Andi Schmidt, Christian Nehring, Lukas Dörwald, Oskar Schütt (Foto: Uschi Renner)